Die Renault Gruppe lanciert «Advanced Battery Storage»: Die Leistungsstärkste Lösung Europas zur stationären Speicherung von Energie aus Elektrofahrzeugbatterien

  • Die Renault Gruppe kündigt die Lancierung des Projekts Advanced Battery Storage an, im Rahmen dessen sie bis 2020 die bisher leistungsstärkste Lösung zur stationären Speicherung von Strom aus Elektrofahrzeugbatterien in Europa (Leistung: 70 MW/Energie: 60 MWh) bereitstellen wird.
  • Die Lösung wird an mehreren Standorten in Frankreich und Deutschland installiert und wird die Integration der erneuerbaren Energien in die Stromnetze erleichtern.
  • Die Entwicklung von Advanced Battery Storage steht im Zusammenhang mit der Strategie der Renault Gruppe, die zum Ziel hat, ein intelligentes elektrisches Ökosystems zugunsten der Energiewende zu schaffen.

Die Renault Gruppe, europäischer Leader im Bereich Elektromobilität, gab die Lancierung von Advanced Battery Storage bekannt, einer Lösung zur stationären Speicherung von Energie ausschliesslich aus Elektrofahrzeugbatterien.

Längerfristig wird Advanced Battery Storage mindestens 60 MWh speichern können und damit die leistungsfähigste Lösung dieser Art sein, die jemals in Europa entwickelt wurde. Die ersten Installationen werden Anfang 2019 an drei Standorten in Frankreich und Deutschland – in den Renault Werken Douai (Nord) und Cléon (Seine Maritime) sowie in einem vormaligen Kohlekraftwerk in Nordrhein-Westfalen – realisiert. Das Speichervermögen wird anschliessend schrittweise bis auf das von 2‘000 Elektrofahrzeugbatterien erweitert. In diesem Stadium wird Advanced Battery Storage die Schwelle von 60 MWh (täglicher Verbrauch einer Ortschaft mit 5‘000 Haushalten) erreicht oder – noch wahrscheinlicher – übertroffen haben.

Ziel dieser Lösung ist es, die Differenzen zwischen Stromverbrauch und -produktion zu einem Zeitpunkt auszugleichen und damit den Anteil erneuerbarer Quellen im Energiemix zu erhöhen. Es geht darum, das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage im Stromnetz zu bewahren, indem verschiedene Energiequellen, deren Produktionskapazitäten nicht konstant sind, integriert werden. Die geringste Abweichung zwischen Verbrauch und Produktion führt zu Störungen, die die Stabilität der Stromfrequenz für Haushalte (50 Hz) beeinträchtigen können. «Unsere Lösung für die stationäre Speicherung dient dazu, diese Differenzen zu kompensieren: Sie gibt ihre Reserven genau dann ab, wenn ein Ungleichgewicht im Netz entsteht, um Auswirkungen zu vermeiden», erklärt Nicolas Schottey, Direktor des Programms New Business Energy der Renault Gruppe. Indem die stationäre Speicherung zum Netzgleichgewicht beiträgt, verstärkt sie die wirtschaftliche Attraktivität der kohlenstoffarmen Energieträger.

Die stationäre Speicherung erfolgt auf der Basis von Elektrofahrzeugbatterien, die sich in Containern befinden. Verwendet werden Second-Life-Batterien sowie ein Zusatz an neuen Batterien, die so für die zukünftige Verwendung als Tauschteile bei Servicearbeiten gelagert werden. «Diese einzigartige Kombination ermöglicht es dem System Advanced Battery Storage, praktisch unmittelbar eine Leistung von 70 MW abzugeben oder aufzunehmen. Dank der hohen Leistungsfähigkeit und Kapazität von Advanced Battery Storage können wir für die Mehrheit der Herausforderungen des Netzes eine effiziente Lösung bieten», so Nicolas Schottey weiter.

EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT MIT UNSEREN PARTNERN
Als Pionier und Marktführer im Bereich Elektromobilität in Europa geht die Renault Gruppe über ihre Rolle als Automobilhersteller hinaus und wird mithilfe ihrer Partner zum Akteur für intelligente elektrische und energetische Ökosysteme. Im Rahmen des Projekts Advanced Battery Storage schloss sich die Renault Gruppe mit mehreren Partnern, wie der Banque des Territoires, der japanischen Mitsui-Gruppe, Demeter, dem FMET (Fonds de Modernisation Ecologique des Transports) oder The Mobility House zusammen.

* * *

ÜBER DAS INTELLIGENTE ELEKTRISCHE ÖKOSYSTEM
Unter intelligentem Laden (Smart Charging) versteht man das Aufladen des Fahrzeugs entsprechend den Bedürfnissen des Nutzers sowie des im Netz verfügbaren Stroms. Das Laden erfolgt vor allem dann, wenn das Stromangebot die Nachfrage übertrifft, insbesondere bei Produktionsspitzen bei den erneuerbaren Energien. Die Aufladung unterbricht, wenn die Stromnachfrage das Angebot innerhalb des Netzes übertrifft. So optimiert das Stromnetz die Lieferung lokaler erneuerbarer Energie.

Mit dem reversiblen Aufladen sind die Fahrzeuge in der Lage, bei Verbrauchsspitzen Strom ins Netz einzuspeisen. Ausser zum intelligenten Laden werden Elektrofahrzeuge somit auch zur vorübergehenden Speicherung von Energie genutzt werden können.

Die Batterie des Elektrofahrzeugs besitzt selbst nach Ablauf ihrer Lebensdauer im Fahrzeug noch eine beträchtliche Speicherkapazität. Renault kann sie in weniger anspruchsvollen Umgebungen, insbesondere in der stationären Energiespeicherung, wiederverwenden. Dank diesem Zweitleben von Batterien kann Renault heute den unterschiedlichsten Ansprüchen an die Energiespeicherung gerecht werden: denen eines Einfamilienhauses oder Bürogebäudes, denen von Immobilien zur gewerblichen Nutzung oder Schulen bis hin zu jenen von Mehrfamilienhäusern oder von Ladestationen von Elektrofahrzeugen. 

2018 – Lancement d’Advanced Battery Storage

0 Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kontaktieren Sie uns

Danke für's Vorbeischauen! Wir sind hier um zu helfen; daher zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Senden

© 2019 by Renault Club Schweiz  | Powered by Dare Solutions

Renaultclub Schweiz

Renault Club Schweiz gibt es auch als Smartphone-App!

Sie ist die Drehscheibe für aktuelle Informationen und der direkte Draht zu uns. Kostenlos!   Diese App beinhaltet folgendes und mehr... - Aktuelle News - Termine - Fotos
Renaultclub Schweiz Android App
Renaultclub Schweiz iOS App
Renaultclub Schweiz Windows Phone

Anmelden

oder    

Zugangsdaten vergessen?

Create Account